Vegan zunehmen

Vegan zunehmen – der Komplettguide zum Erfolg


Vegan zunehmenDu willst vegan zunehmen und suchst nach Antworten auf deine Fragen? Glückwunsch: Du hast es zur ausführlichsten und besten Quelle im deutschsprachigen Netz geschafft, die darüber informiert, wie du vegan zunehmen kannst. Auf dieser Website erhältst du alle Informationen die du benötigst, wenn du vegan zunehmen willst.

Vegan zunehmen – Diese Website beantwortet folgende Fragen:

Wie kannst du vegan zunehmen und insbesondere auf veganem Weg Muskeln aufbauen? Was musst du hierfür beachten? Welche Unterschiede gibt es zu Nicht-Veganern?

Wie erstellt man einen veganen Ernährungsplan?

Wie kannst du vegan GESUND zunehmen?

Welche Mangelerscheinungen können bei Veganern auftreten? Welche dieser Stoffe sind speziell für den Muskelaufbau notwendig? Machen Supplemente Sinn um diese gegebenenfalls auftretenden Mangelerscheinungen auszugleichen? Wenn ja – welche? Wenn nein, welche Nahrungsmittel sollten vermehrt gegessen werden, wenn man Mangelerscheinungen ausgleichen möchte, um optimal und gesund vegan zunehmen zu können?

Zudem stelle ich dir Möglichkeiten dar, dir selbst vegane Ernährungspläne zusammenzustellen. Ich werde dir das aktuell im deutschsprachigen Raum beste Kochbuch vorstellen, das Rezepte beinhaltet, die dir speziell beim vegan zunehmen helfen. Ich werde dir zeigen, dass es eigentlich sehr einfach ist als Veganer zuzunehmen – und dir den kompletten Weg aufzeigen, wie auch du das schaffen kannst.

Vegan zunehmen – Diese drei Dinge sind am wichtigsten:

  1. Ernährung
  2. Training
  3. Schlaf

Ernährung ist hierbei die mit Abstand wichtigste Komponente, dann kommt Training, zuletzt Schlaf.

Bevor wir uns fragen, wie du vegan zunehmen kannst, musst du wissen, wie du unabhängig von deiner Ernährungsform Gewicht zunehmen kannst. Lies dir hierfür den folgenden Text durch: Gewicht zunehmen – eine Anleitung

Gut, du solltest jetzt verstanden haben, wie man generell zunimmt.

Vegan zunehmen – Der wichtigste Parameter

Ist dir aufgefallen, dass ich nur von Energie und Kilokalorienzufuhr gesprochen habe? Ich habe nie das Wort Fleisch, Fisch, Milch, Quark, Käse, Eier oder sonstige tierische Produkte erwähnt. Warum nicht? Aus einem einfachen Grund:

Du brauchst keine tierischen Produkte um Gewicht zunehmen zu können.

Alles was du brauchst, ist ein Energieüberschuss. Deinem Körper ist es egal, ob du ihm Energie in Form von Reis und Bohnen hinzufügst, oder in Form von Hähnchen und Quark. Du brauchst Energie – DAS ist das entscheidende. Es gibt zwar auch Studien die das belegen, aber es ist auch kein Wunder, dass Studien belegen, dass du vegan zunehmen kannst – es ist simpelste Physik, dass du vegan zunehmen kannst. Denn der Energieerhaltungssatz in der Physik besagt nichts anderes, als dass die Gesamtenergie eines Systems sich nicht mit der Zeit ändert. Energie kann nicht vernichtet oder erzeugt werden – Energie kann lediglich umgewandelt werden. Und wenn du in den menschlichen Körper zu viel Energie hineinsteckst, dann wird diese Energie in Fett oder Muskeln umgewandelt – egal, ob diese Energie mit Fleisch und Fisch oder vegan hinzugefügt wurde. Merke dir also den folgenden Satz immer, wenn dir irgendein Lutscher im Fitnesscenter wieder sagen will, dass man als Veganer keinen Fitnessmodel Körper haben könnte. Er hat keine Ahnung.

Du brauchst keine tierischen Produkte um Gewicht zunehmen zu können.

Ich setze sogar noch einen drauf:

Es ist nicht schwieriger vegan Gewicht zuzunehmen, als mithilfe des Verzehrs von Fleisch, Fisch und anderen tierischen Produkten.

Denn alles was du tun musst, ist ausreichend Energie in deinen Körper zu bringen. Wenn du an einem der beiden Sätze zweifelst, denke kurz über sie nach, es sollte dir mithilfe der Erklärung über generelles Zunehmen leicht fallen sie zu akzeptieren.

Vegan zunehmen – die Grundlagen:

  1. Wenn du zunehmen willst, musst du deinem Körper mehr Energie hinzufügen, als er verbraucht.
  2. Wenn du vegan zunehmen willst, musst du deinem Körper mehr Energie hinzufügen, als er verbraucht.
  3. Du brauchst keine tierischen Produkte um Gewicht zunehmen zu können. Es ist egal, ob die hinzugefügte Energie aus tierischen oder pflanzlichen Produkten kommt. Energie ist Energie.
  4. Es ist nicht schwieriger vegan Gewicht zuzunehmen, als mithilfe des Verzehrs von Fleisch, Fisch und anderen tierischen Produkten.

Auch wenn du vegan zunehmen willst, ist das wichtigste:

  1. Kenne deinen Kalorienbedarf
  2. Nimm täglich 300-500kcal mehr als dein Kalorienbedarf zu dir

Vegan Zunehmen – Die 2 möglichen Wege:

  1. Du behältst deine derzeitige vegane Ernährung bei und isst einfach nur mehr als bisher
  2. Du erhöhst die Anzahl der Nahrungsmittel mit einer hohen Energiedichte in deiner Ernährung und erhöhst damit die Anzahl der zugeführten Kalorien. Einfacher gesagt: Weniger Salat, mehr Nudeln.

Vegan zunehmen – Möglichkeit 1

Isst du derzeit ausgewogen und gesund, so kann der erste Punkt durchaus eine gute Alternative sein, um vegan zunehmen zu können. Du erhöhst einfach gleichmäßig alles, was du derzeit schon isst und wirst damit vegan zunehmen – garantiert. Mit diesem Weg kannst du es dir allerdings auch unnötig schwer machen vegan zunehmen zu können. Isst du hauptsächlich viel Gemüse und Salat? Das ist prinzipiell gut, doch beides hat meist nur sehr wenig Kalorien. Ein Kopf Eisbergsalat (500g) hat bei 13kcal pro 100g beispielsweise etwa 65kcal. Bräuchtest du also beispielsweise 3.000kcal um zuzunehmen, müsstest du jeden Tag etwa 46 Köpfe Eisbergsalat essen – das sind 23kg. Die 13kcal pro 100g sind im Vergleich zu (rohen) Nudeln von 348kcal pro 100g ein Witz. Klar – das Beispiel ist etwas an den Haaren herbeigezogen, es zeigt aber, dass du die Energiedichte von Lebensmitteln durchaus beachten solltest, wenn du vegan zunehmen willst.

Ich möchte dir nicht sagen, dass du keinen Salat essen sollst – ganz im Gegenteil. Denn Salat ist gesund und hilft dir auch durch seine Mikronährstoffe zu einer gesunden Ernährung.

Vegan zunehmen – Möglichkeit 2

Auch die zweite Lösung könntest du bis ins Extrem führen, um endlich vegan zunehmen zu können: Du hörst auf mit allem, was nur wenig Kalorien hat („das hilft mir nicht beim Zunehmen“) und isst nur noch stark kalorienhaltige Nahrungsmittel. Sehr viele „Anfängerbodybuilder“ machen diesen Fehler. Sie hören auf Gemüse und Salat zu essen, weil sie es schon schwierig genug finden auf ihre benötigten Kalorien zu kommen. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Ja, so kannst du vegan zunehmen. Ich habe durch eine unglaublich einseitige Ernährung in meinem zweiten Jahr Fitness (das erste Jahr habe ich „verloren“, weil ich keine Ahnung von sowohl Ernährung als auch richtigem Training hatte) innerhalb von 12 Monaten 11kg zugenommen – und davon den Großteil reine Muskelmasse. Aber ich kann dir auch sagen wie ich mich gefühlt habe, nachdem ich 1 Jahr nur große Mengen an Haferflocken mit Obst und Mandelmilch zum Frühstück und Nudeln mit irgendeiner Tomaten-Gemüse-Soße gegessen habe: Ich hatte 11kg zugenommen, ich sah besser aus, aber so richtig gut habe ich mich nicht gefühlt. Meine Atmung wurde schwerer und meine Ernährung hat angefangen mich unglaublich zu langweilen.

Ich hoffe ich konnte dir zeigen, dass du mit diesen beiden Wegen im Extrem durchgeführt durchaus vegan zunehmen kannst und wirst – es ist jedoch gegebenenfalls nicht der beste und intelligenteste Weg. Willst du vegan zunehmen ist es in den meisten Fällen hilfreich deine Ernährung auf den Prüfstand zu bringen – und gegebenenfalls anzupassen. 

Vegan zunehmen – Was solltest du essen?

Was du brauchst ist eine Ernährung, die beides verbindet: Eine gesunde Ernährung, die alle Mikronährstoffe abdeckt – und die Verwendung von Nahrungsmitteln, die genügend Makronährstoffe und damit Kalorien liefern. Du brauchst eine Liste an veganen Nahrungsmitteln, die gesund sind – und gleichzeitig kalorienhaltig. In Standardforen werden dann „Nüsse“ und „Avocados“ empfohlen. Ja, das sind definitiv schon gute Nahrungsmittel um vegan zunehmen zu können – aber es gibt zum Einen noch viel mehr gute Nahrungsmittel – zum anderen mangelt es häufig an der Umsetzung – wie sollst du denn z.B. 2  Avocados pro Tag essen? Roh in einem Salat? Zerstampft auf einem Vollkornbrot? Oder wie wäre es mit Nudeln an Avocado-Pesto? Eine intelligente Nahrungsmittelkombination sorgt dafür, dass du vergleichsweise wenig Volumen an Nahrungsmitteln essen musst (es ist nämlich das Volumen, dass das Sättigungsgefühl hervorruft, nicht die Anzahl der gegessenen Kalorien! – Studien gibt es hier) – und trotzdem auf deine Kalorien kommst. So brauchst du nicht den ganzen Tag in der Küche stehen, sondern kannst mit einfachen Rezepten zügig deinen Kalorienbedarf um 300-500kcal täglich übertreffen – und so vegan zunehmen. In den meisten Fällen ist es deswegen sinnvoll sich genauer mit veganer Ernährung auseinanderzusetzen und sich neue Rezepte beizubringen, die Abwechslung in deine Ernährung bringt und dich mit allen Nährstoffen versorgt, die du brauchst, um optimal vegan zunehmen zu können.

Besitzt du ein veganes Kochbuch?

Ich habe mir schon sehr viele gekauft, insbesondere als ich auf der Suche nach veganen Rezepten zum vegan zunehmen war. Und komischerweise haben sie alle etwas gemein – sie propagieren die „gesunde, vegane Ernährung“. Als ich angefangen habe mich mit Bodybuilding und vegan zunehmen zu beschäftigen, und kalorienhaltige, vegane Rezepte gesucht habe, war ich vom derzeitigen Angebot ziemlich enttäuscht. Die derzeit verfügbaren Kochbücher quellen über von unglaublich kalorienarmen Rezepten. Hier ein Gemüseauflauf, dort eine Spargelsuppe – aber zum vegan zunehmen war da nichts dabei. Ich habe über 15 vielversprechende Kochbücher durchsucht – und die besten 3, wenn du vegan zunehmen möchtest, stelle ich dir hier kurz vor: Vegan Zunehmen – Die 3 besten Kochbücher im Vergleich